Zrinski gewinnt im Spitzenspiel gegen "Lieblingsgegner"

3:0-Sieg gegen Dreieichenhain - Micky Hild ein Meistermacher?!

In Dreieichenhain kamen es am gestrigen Mittwoch-Abend zum Spitzenspiel in der Kreisliga C West. Die SG Heusenstamm Zrinski musste gegen TV Dreieichhain unbedingt punkten um nicht den Anschluss zu verlieren. Bereits in der 2. Minute war es Oktay Aydin - wiedermal- der den ersten Treffer für die Zrinski erzielte. Kurz vor der Halbzeit war es ein verwandelter Elfmeter vom Altmeister Necip Incesu, der auf 2:0 erhöhte. In der zweiten Hälfte besiegelte das 3:0 durch Stefan Kulke den Gegentor-losen Sieg für die Zrinski. Für Stefan "Dynamo" Kulke war es bereits der 8. Treffer im 4. Spiel für die SGH. Wie ein Phönix aus der Asche trat dieser in den letzten Spielen hervor und schießt einen Gegner nach dem Anderen vom Platz.

Die Hild-Truppe liegt jetzt nur noch 2 Punkte hinter den frisch-besiegten Dreieichenhainern auf Platz 2. Leider kam es an diesem Fußball-Abend auch zu Tumulten am Rande des Spielfeldes, da -wie bereits schon in den Hinspielen (Anm.d.Red. TV Dreieichenhain wollte die sportliche Niederlage im Hinspiel nicht akzeptieren und versuchte sein Glück am grünen Tisch, was letztendlich zum Wiederholungsspiel führte, aber auch dies sportlich von der Zrinski gewonnen werden konnte)- die Gastgeber sich als unglückliche Verlierer entpuppten und ihren Unmut nicht im Zaum halten konnten. Aber dies beeinträchtigte die gute Stimmung der verdienten Sieger in keinster Weise und die 3 Punkte konnten gebührend gefeiert werden. 

Die Statistik und die Tabelle lügen nie und somit muss man sagen, dass mit Amtantritt des Trainers Micky Hild ein steiler Aufwärtstrend der Reserve zu erkennen ist. Nicht nur sportlich befindet man sich auf dem rasanten Weg nach oben, sondern auch das Team und der Gesamtverein bildet eine immer größer-werdende Einheit, was hoffentlich mit der Meisterschaft belohnt wird. Aber dafür müssen noch viele Hürden bezwungen werden.