"Sahnetag" am Martinsee - Reserve ist HERBSTMEISTER!!!

7:1-Sieg gegen Sprendlingen - "Zweite" gewinnt 2:1

Am gestrigen Sonntag konnte die SG Heusenstamm Zrinski mit einem 7:1-Erfolg am heimischen Martinsee-Gelände glänzen. Zwar blieb der Gegner über weite Strecken sehr harmlos, doch dies soll die gute Leistung der SGH nicht schmälern. Nach Abschlag von Torhüter Ricciardi bekam die Hintermannschaft der Gäste den Ball nicht unter Kontrolle und so köpfte der durchgestartete Stefano DeAstis den Ball über den heraus-eilenden Gäste-Keeper ins Tor zum 1:0. Das zweite Goal erzielte M.Zimmermann nach Vorlage von Marcel Wagner, der mit zwei Assists und einem selbst erzielten Tor neben dem Hattrick-Schützen Stefano DeAstis hervor zuheben ist. Mittelfeldmotor Stefan "Dynamo" Kulke war sichtlich erfreut über die Leistung seiner Mannschaft, "Heute klappte einfach sehr viel. Plötzlich kommen die Abschläge punktgenau und unser Stürmer spekuliert in alter Gerd-Müller-Manier. Beim 2:0 taucht plötzlich unser Libero in alter Matthäus-Manier vor dem gegnerischen Kasten auf und macht das Tor. In diesem Spiel haben wir endlich mal das Glück erzwungen!" Die weiteren Treffer erzielten nochmals DeAstis (2), Schmidt, Wagner und Agnello.

Für Aufregung sorgte in letzter Minute Torhüter Toni Ricciardi, der den Gegner mit seinem Patzer zum Ehrentreffer einlud. Alles in Allem geht das Ergebnis auch in dieser Höhe völlig in Ordnung und aus Sicht der Zrinski kann man nun Hoffnung für einen positiven Ausgang der nächsten Spiele schöpfen. 

 

Ungeschlagen in die Rückrunde!

Die Reserve ist Herbstmeister! Nach dem gestrigen 2:1-Sieg gegen den FC Neu-Isenburg beendete man ungeschlagen die Hinrunde und darf sich nun Herbstmeister nennen. Glückwünsche gab es dafür aus allen Ecken des Vereins. Eine souveräne Mannschaftsleistung über 14 Spiele, in denen man mit 66 geschossenen Toren den besten Sturm stellt, war bis jetzt der Schlüssel zum Erfolg. Lediglich 3 Unentschieden musste das Team hinnehmen. Das Schlüsselspiel der Hinrunde dürfte wohl das Wiederholungsspiel gegen den TV Dreieichenhain II gewesen sein, welches die SGH -wie auch in der ersten Partie- sportlich für sich entscheiden konnte. "Auf dem Rasen sind wir momentan nunmal schwer zu schlagen, da versuchen es unsere Gegner auch mal am grünen Tisch...", so der Captain Julian Holz. Leider kann man sich für die Herbstmeisterschaft nichts kaufen, aber sie sollte für den Moment gebührend gefeiert werden. Nun liegt  es weiterhin am Teamgeist der Zrinski, ob sich die sehr gute Leistung bis zum 28.Spieltag fort führen lässt und man dann den Blick in Richtung B-Liga richten darf.

 

Glückwunsch von sgheusenstamm.de an die Reserve der SG Heusenstamm Zrinski.