Knallharte Derby-Niederlage / Reserve weiter Spitze

20 Minuten reichen zum Knockout!

Es sollte endlich der erste Derbysieg für die Zrinski werden, doch es kam alles ganz anders... Bereits 20 Minuten nach Anpfiff stand es bereits 3:0 für den TSV Heusenstamm. EIn absolutes Debakel für die SGH. Scheinbar war es der Derbycharakter und die darausfolgende Kulisse um das Spielfeld, die nicht wenigen Spielern schwer zu schaffen machte und bei bei dem ein oder anderen zum sportlichen Totalausfall führte. 

Bis bzw in der Halbzeit wechselte Kelvin King gleich dreimal aus und brachte so frischen Wind ins Spiel. Die sichtlich müde Mannschaft der Gastgeber musste sich nun dem immer stärker werdenden Druck der Zrinski aussetzen. Dieser Druck sollte zunächst auch belohnt werden, denn Grazzioso und Agnello brachten die Gäste mit je einem Tor zum zwischenzeitlichen 2:3. Nun tobte der Sportplatz am Martinsee, welcher überwiegend von Zrinski-Anhängern besucht wurde. Doch nach einem brutalen individuellen Fehler der Zrinski konnte der TSV nach einem Konter auf 4:2 erhöhen. Zwar verkürzte Zimmermann noch mit seinem ersten Saisontor auf 3:4, dieses reichte am Ende aber nicht und so musste man sich verdient gegen den Stadtrivalen geschlagen geben. "Wir haben uns sehr viel vorgenommen und wir waren bis zu diesem Spieltag auch sehr gut drauf, aber uns fehlt einfach die Cleverness und der absolute Siegeswille von Anfang an... Wenn du nach 20 Minuten bereits 0:3 hinten liegst, weißt du wer das Derby gewinnen wollte und wer zu sehr mit sich selbst beschäftigt war!", so der Captain. 

Nun heißt es Ärmel hochkrempeln und im nächsten Spiel die verlorenen Punkte wieder wett machen. 

Reserve zeigt wie's geht!

Mit einem 7:3 beim VFB Offenbach II bestätigte die Reserve der SG Heusestamm Zrinski den Platz an der Sonne. Nun ist man zwar immer noch Punktgleich mit FV 06 Sprendlingen II, durch die mehr-geschossenen Tore aber nun alleine an der Spitze der Tabelle.