3:0-Sieg nach langweiliger ersten Halbzeit

DeAstis legte per Traumtor den Grundstein zum Sieg

Bereits am Samstag empfing die SG Heusenstamm Zrinski die SSG aus Langen. In der ersten Halbzeit nahmen die Gastgeber zwar weitestgehend das Spiel in die Hand, zählbares oder aufregendes sollte dabei jedoch nicht herausspringen. Lediglich ein nicht geahndeter Hand-Elfmeter für die Zrinski brachte ein wenig Aufregung mit sich. In der zweiten Hälfte, sah dies dann komplett anders aus. Coach King schien seine Mannschaft in der Kabine nochmals richtig heiß gemacht zu haben, was zu einer Leistungssteigerung einiger Spieler führen sollte. Neben einer sehr guten Leistung vom Spielmacher Necip Incesu war es Stefano DeAstis der mit seinem Traumtor aus gut 25 Metern zum Matchwinner avencierte. Der in der ersten Hälfte sehr schwach-wirkende Michele Agnello reihte sich neben Pascal Korb in die Torschützenliste ein. Dass die Langener nur sehr schwer ins Spiel fanden, lag wohl auch an der Leistung vom Manndecker Christian Zinecker, der den gegnerischen Top-Scorer komplett aus dem Spiel nahm und sich somit den Titel "Unsung Hero" verdiente.

Alles in allem lässt die Leistung aus der zweiten Hälfte des Spiels optimistisch auf die kommenden Aufgaben der Zrinski blicken.