1:3-Niederlage... Zrinski zahlt immer mehr Lehrgeld

Nach dem Heimsieg gegen Buchschlag musste die SG Heusenstamm wieder einmal eine bittere Niederlage hinnehmen. In der ersten Halbzeit präsentierte sich das Team vom mit-spielenden Trainer K.King sehr nervös und beeindruckt von den infarmen Marrokanern, so hatte man zwar mehr Spielanteile, aber diese wurden durch diverse Fehlpässe und Ballverluste zunichte gemacht. Mit einem 0:0 ging man in die Pause ehe man in der zweiten Halbzeit das bitte 0:1 kassierte. Das Spiel wurde nun richtig hitzig und der Gastgeber zeigte sich von seiner gewohnten Seite... Durch einen direkt-verwandelten Freistoß von S.Dönmez kam die SG kurzzeitig wieder in Spiel, ehe der FC Maroc wieder in Führung gehen konnte. Das entscheidende 1:3 aus Heusenstammer Sicht ließ auch nicht lange auf sich warten. Zu allem Überfluss entschied der Unparteiische für sich den Nachmittag ruhig ausklingen zu lassen und ging sämtlichen Konfrontationen und Angriffspunkten gegenüber den Gästen aus dem Weg, was zum Nachteil der Gäste wiederum ein sehr ärgerlicher Aspekt in diesem Spiel war. Zudem wurden Serkan Dönmez aus nicht nachvollziehbarem Grund vom eben genannten des Feldes verwiesen. So war die seltsame Beurteilung des Spiels von Seitens des Schiedsrichter ärgerlich, jedoch nicht spiel-entscheident und die SG Heusenstamm muss sich bei dieser Niederlage mal wieder an die eigen Nase fassen. 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0