2 x 2 : 2

Beide Teams spielen unentschieden

Mit einem 2:2 und somit nur einem Punkt musste sich die SG Heusenstamm Zrinski beim VFB Offenbach zufrieden geben. Auf einem sehr kleinen Platz erspielte sich die SG zwar gefühlte 20 Chancen, konnte denn Ball letztendlich aber nur einmal durch Daniel Kaiser bis zur Halbzeitpause über die Linie drücken. "Wir hätten in der ersten Halbzeit schon den Sack zu machen müssen", betonte Torhüter Oliver Ott, der den Verletzten Toni Ricciardi vertrat. Auch in der zweiten Halbzeit ließ die Zrinski eine Chance nach der anderen liegen und wie es im Fußball nunmal so ist, kam der Gastgeber durch eine kurz-getretene Ecke zum glücklichen 1:1 ausgleich. Das Spiel wurde nun von Minute zu Minute hitziger. Doch dann schien alles ein glückliches Ende für die "rot-weißen" zu nehmen. Nach Anspiel von M.Schmidt netzte M.Hermsdorff ein und die mitgereisten Anhänger und auch das Team rechneten nun mit den 3 Punkten. Doch dann -in fast letzter Minute- bekam der VFB einen Strafstoß nach einem Foul im 16m-Raum vom sehr schwachen Unparteiischen zugesprochen. Dieser wurde gnadenlos verwandelt und dies wiederum kostete den Sieg der Gäste. Alles in allem war es an diesem Tage -man muss es so deutlich sagen- die katastrophale Chancenverwertung der SGH die das Spiel so unglücklich enden ließ! 

Mit genau 11 Mann gegen Al Amal

Trainer Micky Hild konnte beim Spiel der Reserve bei Al Amal Dietzenbach auf genau 11 Spieler zurück greifen, wovon einer Toni Ricciardi (trotz Fingerbruch) im Sturm und der andere, die lebende Legende Siggi Ulber im Tor waren. Um es vorne weg zu nehmen, ließ der Coach nur gutes an der Leistung seiner Rumpf-Truppe: "Es war nach der zweiten Halbzeit gegen Portuguese, die beste Leistung meiner Mannschaft in dieser Saison." Angefangen hat die Partie jedoch mit einem Sonntagsschuss von P.Vuco aus 20m ins Tor, allerdings ins eigene. Die SG ließ sich jedoch nicht davon beeindrucken und erkämpfte sich kurz vor der Halbzeitpause einen Strafstoß den S.Dönmez -nach auskuriertem Schlüsselbeinbruch- verwandelte. In der zweiten Halbzeit ging die Reserve sogar durch den Italo-Bomber T.Ricciardi in Führung, diese konnte jedoch nicht gehalten werden und man verlies mit einem zufriedenen 2:2 den Platz. 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0