Auftaktsieg!

1.Mannschaft siegt über Offenthal

Mit einem kuriosen Sieg über den FC Offenthal gelang der SG Heusenstamm ein gelungener Einstand in die A-Liga. 

Vor -wie schon aus dem Meisterjahr gewohnt- zahlreichen Zrinski-Anhängern ging der Gast trotz leichter Überlegenheit der SGH mit 1:0 in Führung. Nicht davon beeindruckt, glichen die Heusenstämmer nach einem wunderbar-herausgespielten Angriff über die linke Seite durch S.Dönmez kurz vor der Pause aus, dieser musste kurz danach nach einem Foulspiel mit Verdacht auf Schlüsselbeinbruch ausgewechselt werden. Das 1:1 zur Halbzeit ging zu diesem Zeitpunkt voll in Ordnung. 

Au der Halbzeit kommend, nahm sich die SGH viel vor, wurde jedoch nach kurzer Zeit mit dem erneuten Führungstreffer der Offenthaler auf den Boden der Tatsachen zurück versetzt. Die Partie wurde nun wesentlich hitziger...

Die Partie konnte dann, nach einem Foul von M.Zimmermann im Strafraum der Zrinski von seitens der Offenthaler entschieden werden. Den darausfolgenden Elfmeter, parierte jedoch Torhüter "Titan-Toni" Ricciardi. "Da hat er mir bzw uns auf gut-deutsch den Arsch gerettet", so Zimmermann. Mit neuem Schwung aus dieser Situation heraus, schöpfte das Team von Trainer King neues Selbstvertrauen. Nach einem grandiosen Freistoß von Demirtas auf Agnello (Anm.d.R.; der kleinste Spieler auf dem Platz) köpfte dieser den Ausgleich zum 2:2. Nach Kontern auf beiden Seiten und einer abolut spannenden, aber auch von Fouls-geprägten Schlussphase, war es Deniz Tura der mit dem 3:2 Sieg-Treffer neben "Titan-Toni" zum Matchwinner avancierte. Alles in allem ist dieser Sieg zwar glücklich, aber auf grund des Kampfgeistes der Zrinski geht dieser Sieg in Ordnung!

Reserve patzt zum Auftakt!

Trotz eines qualitiativ-hochwertigem Kader kam das Team von Trainer Hans-Michael Hild nicht über ein 2:2 gegen die rot-weißen aus Offenbach hinaus. "Eine Gefühlte Niederlage", so der Trainer, "zwar ist das erste Spiel immer ein schwieriges, aber gegen solch einen Gegner musst du einfach gewinnen!" Eingeleitet wurde die "Niederlage" mit einem riesen Patzer von Goalkeeper D.Metzger, der nach einem Rückpass von Holz den Ball unter sich durch flutschen ließ und dieser unbekümmert ins Tor rollte. Der SGH fehlten an diesem Tage einfach die nötigen 10%, denn der Doppelpack zur kurzzeitigen Führung durch D.Molnar war eine schwere Geburt. Schlussfolgend für die mäßige Leistung der Zrinksi war der Ausgleichtreffer der Gäste zum 2:2 Endstand. "Da kommt viel Arbeit auf uns zu!", so das Urgestein Hild. 

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Deki (Mittwoch, 17 August 2011 18:54)

    wenigstens habe ich endlich mal ein Tor geschosssssennn..... :-)

    LG
    Der Patzer "Platin" Deki mmmuuuuhhhhaaa